Horst Maulhardt 50 Jahre Dachdeckermeister

Horst Maulhardt 50 Jahre Dachdeckermeister

50 Jahre Dachdeckermeister – 64 Jahre auf dem Dach

Wir gratulieren

Den Anfang machte Horst Maulhardt am 1. April 1953, als er im Alter von 14 Jahren mit einer Lehre zum Dachdecker in dem Betrieb seines Vaters begann. Seitdem ist er in dem Hamelner Traditionsunternehmen tätig, das bereits seit 1848 besteht. Seine Ausbildung schloss er 1956 in Hameln ab und arbeitete fortan als Geselle. Im Juni 1967 absolvierte er erfolgreich die Meisterprüfung.

1980 wurde das Einzelunternehmen in eine GmbH umgewandelt, und Horst Maulhardt übernahm gemeinsam mit seinem Vater Josef die Geschäftsführung. Damit wurden die Geschäfte der Dachdeckerei nun in der fünften Generation weitergeführt und zugleich die Familientradition des Unternehmens bewahrt.

Diese Tradition wurde 1995 in die sechste Generation, an Stefan Maulhardt, übertragen. Horst Maulhardt schied 2002 als Geschäftsführer aus, ist aber weiterhin als Gesellschafter des Unternehmens tätig.

Der Schwerpunkt der zirka 20 Mitarbeiter zählenden Dachdeckerei liegt bei Industrie- und Flachdachbau, aber auch im Bereich Abdichtungen. Die großen Projekte, auf die Horst Maulhardt zurückblicken kann, sind – unter anderen – die Arbeiten am BHW 1 und BHW 2 so wie die Neubauten Finanz- und Arbeitsamt in Hameln.

Auch nach 64 Jahren Arbeitsleben hat sich der Jubilar nicht vollständig in den Ruhestand zurückgezogen, sondern steht dem Unternehmen mit seiner Berufserfahrung weiterhin mit Rat und Tat zur Seite.

 

Neues zur 4. Haus & Hof, die Bau- und Sanierungsmesse im Hottenbergsfeld.

Rund um Neubau und Sanierungen dreht sich die Messe „Haus und Hof“ am 25. und 26. Februar
auf dem MBD-Gelände im Hottenbergsfeld.
12 Aussteller geben Bau-, Umbau-, Anbau und Renovierungswilligen von jeweils 10 bis 17 Uhr
umfangreiche Infos, Wissenswertes und nützliche Tipps.
Leistungsvielfalt, fachgerechte Beratung und Service zeichnen die 12 Firmen aus, die sich präsentieren.
Auf dem Freigelände, in Zelten und im Gebäude von MBD selbst kann man sich Anregungen holen
zur Verschönerung von Haus, Wohnung, Garten oder Balkon. Und auch Kfz-Fans kommen auf ihre Kosten.
Dabei treten die Unternehmen mit ihrem jeweiligen Know-how als Einheit auf, arbeiten Hand in Hand,
so dass es für den Besucher und Kunden ein Leichtes ist, die für ihn passende, individuelle Leistung zu
finden. Nur durch die jahrelange erfolgreiche Zusammenarbeit dieser 12 heimischen Betriebe wird diese
einmalige Hausmesse bereits zum 4. Mal möglich.
Mit dabei ist Elektro-Bergmann mit einer Lampenausstellung und dem Thema Sicherheitstechnik, der
Spezialist für Haustechnik, TCK Sanitär, der auch über regenerative Energien und Energierückgewinnung
berät sowie das Traditionsunternehmen Benze Bodenbeläge, das Kompetenz bei Bodenbelägen
beweist. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich beim Malerbetrieb Gattermann über Wärmedämmung
Auskünfte zu holen; Dächer stark wie ein Stier, Gründächer und Belichtungssysteme stehen bei Maulhardt & Sohn im
Fokus. Eine Ausstellung zu Fliesen bietet Fliesen Hölscher, Gartenmöbel stellt Holz-Müller aus und für den Bereich
Garten- und Landschaftsbau präsentiert Böger Garten- und Landschaftsbau GbR alles rund um den
Garten. Bei Kursawe-Bau dreht sich alles um Baumaterialien und Schimmelbeseitigung, die Firma
Frei-Sa GmbH & Co. KG ist der Ansprechpartner für Holzbau vom Carport bis zum Dachstuhl. Eine
Ausstellung zu Fenster, Türen und Markisen ist bei der MBD Tischlerei und Handels GmbH zu sehen
und die Firma Mensenkamp präsentiert Autos. Natürlich stehen auch Leckereien zur
Stärkung sowie Erfrischungen an beiden Tagen bereit.

Es lohnt sich also, am Samstag und Sonntag im Hottenbergsfeld vorbeizuschauen. Wir freuen und auf Sie.

Dachcheck vom Innungsbetrieb

Dachcheck vom Innungsbetrieb

Schützen Sie Ihr Haus vor teuren Schäden

Die Gebäudehülle ist Sommer wie Winter, Tag und Nacht immer extremer werdenden Witterungsbedingungen ausgesetzt.

Für den Werterhalt Ihres Hauses und Ihr Wohlbefinden muss der gesamte Aufbau zuverlässig und einwandfrei funktionieren.
Bei anderen wertigen Dingen wie dem Auto, aber auch bei der eigenen Gesundheit, sind regelmäßige Checks und Vorsorgen selbstverständlich.

Beim Steildach kann es durch Sturm, Hagel, Starkregen, Frost und Schnee, Erschütterungen und Bewegungen des Baukörpers zu Beschädigungen oder Lockerungen der Dachziegel, Dachsteine, Schiefer, Dach- oder Wellplatten kommen.

Temperaturwechsel (Frost-Tau-Wechsel im Winter, Kälteschock in anderen Jahreszeiten) greifen die Oberfläche, aber auch das Material in der Substanz an. Dies gilt umso mehr, wenn beispielsweise Solaranlagen auf dem Dach installiert sind, die ihre volle Wirtschaftlichkeit nur bei optimaler Pflege entfalten können. Mit den Jahren können Rissbildungen und Absprengungen entstehen.

Verstopfungen in Dachrinnen und Fallrohren durch Laub führen zu Wasserrückstau. Anschlüsse an Dachdurchdringungen, Einbauteilen und angrenzenden Baukörpern sowie Abschlüsse an Dachrändern werden in ihrer Dichtheit ebenso beeinträchtigt wie die Abdichtung in der Fläche oder über Bewegungsfugen.

Warum Versicherungen nicht bezahlen

Regenwasser dringt in die Bausubstanz ein und zerstört deren Struktur. Im Winter gefriert das Wasser, dehnt sich aus und
verursacht Rissbildungen und Lockerungen.

Als Hausbesitzer sollten Sie auch ein Augenmerk auf die Bedingungen Ihrer Versicherungen haben. Denn sowohl bei der Gebäudehaftpflicht- als auch bei der Wohngebäudeversicherung gegen Sturm, Hagel, Brand etc. müssen Hauseigentümer ihr Dach regelmäßig warten lassen. Die Rechtsprechung hat in vielen Urteilen bestätigt, dass der Versicherungsschutz ganz oder teilweise erlöschen kann.

In Extremfällen, zum Beispiel wenn Personen durch herabfallende Dachteile verletzt oder gar getötet werden, kann diese Rechtslage den wirtschaftlichen Ruin des Hausbesitzers bedeuten.

Wir haben die perfekte Lösung für Sie, als einen besonderen Service, nur für die Kunden der Innungsbetriebe des Deutschen Dachdeckerhandwerks: DachCheck und DachCheck Plus.

Schnee- und Sturmtief Egon im Anmarsch – Hauseigentümer sind für Ihre Dachflächen verantwortlich

Schnee- und Sturmtief Egon im Anmarsch – Hauseigentümer sind für Ihre Dachflächen verantwortlich

Seit 2010 hatten wir keine nennenswerte Schneefälle mehr in der Region. Aber jetzt kündigt sich Tief Egon an.

Hauseigentümer sind für Ihre Dachflächen verantwortlich. Bei erhöhtem Schneefall besteht Handlungsbedarf.

Hauseigentümer müssen ihre Dächer selbst von Schnee befreien. Einsturzgefahr besteht vor allem bei Flachdächern aus Holz und sogenannten Wellplattendächern mit einer Neigung von weniger als drei Grad. Erschwerend kommt eine Erhöhung der Attiken (Dachränder) hinzu, die Schneeverwehungen bis in den Meterbereich zulassen.

Zu beachten ist auch, ob es sich um nassen oder um Pulverschnee handelt. Pulverschnee ist deutlich leichter und somit auch ungefährlicher. Wir raten daher, schon früh zu beobachten, wie sich die Schneelage auf dem Dach entwickelt. Da eine Überprüfung der Dachflächen immer einer Gefahr des Ab- oder Durchsturzes mit sich führt, ist die Beauftragung eines Dachdeckeruntenehmens zu empfehlen.

Vereinbaren Sie mit dem Dachdeckerunternehmen einen Wartungsvertrag für Ihre Dachflächen. Bei Schneereicher Witterung verpflichtet sich der Unternehmer regelmäßige Überprüfungen der Schneehöhe und ggf. auch eine Gewichtsermittlung der Schneelast vorzunehmen.

Diese Erbgebnisse werden täglich dokumentiert und an den Bauherren weitergegeben.

Liegt eine statische Berechnung der Dachfläche vor, kann rechtzeitig mit einer Schneeräumung begonnen werden und so mit eine Gefährdung der Gebäudesubstanz vermieden werden.

Ein weiterer Vorteil einer regelmäßigen Kontrolle ergibt sich aus der Überprüfung der Anschlüsse des Daches. Rechtzeitiges entfernen des Schnees verhindert das Abtauen in die Anschlüsse, so sich die Gefahr eines Wassereinbruchs bei Tauwetter erheblich reduziert.

Schneemassen an Anschlüssen können zu massiven Undichtigkeiten im Anschlussbereich führen.

Gefährden Sie nicht Ihre Mitmenschen. Lassen Sie Ihre Eiszapfen regelmäßig entfernen.

Lassen Sie sich von uns beraten. Wir kümmern uns gerne um Ihre Dachflächen.

Mit bester Empfehlung

J. Maulhardt & Sohn Bedachungsges.mbH

Stefan Maulhardt

4. Bau- und Sanierungsmesse im Hottenbergsfeld

Am Samstag, den 25 Februar + am Sonntag, den 26. Februar 2017 findet auf dem Firmengelände der Fa. MBD die vierte heimische Bau- und Sanierungsmesse statt. In der Vergangenheit konnten wir an beiden Tagen über 2500 Besucher verzeichnen. Das Angebot an Ausstellern ist breit gestreut. So können Sie auf folgende Gewerke zurückgreifen

Dachdeckerei Maulhardt mit den Themen Prefa Dächer und Fassaden, Velux Belichtungssysteme und Wohnraumdachfenster, Nelskamp Dachziegelwerke u.v.m.

  • Elektrogewerk
  • Garten- und Landschaftbau
  • Gartenmöbel
  • Hochbau
  • Küchenbau
  • Kaminbau
  • Klempnerei und Sanitär
  • Maler-und Lackierer
  • Zimmerei und vieles mehr…..

Neujahrsgrüße 2017

Für das kommende neue Jahr wünschen wir unseren Kunden und Geschäftsfreunden Gelingen und Glück in allen Bereichen und Lebenslagen! Zum neuen Jahr viel Freude, Gesundheit und Erfolg!